Leistungen

Was Sie bei mir erwarten können...

Methode:

Die systemische Familientherapie bietet unterschiedlichste Interventionsmöglichkeiten, die auf die Person bzw. das Anliegen zugeschnitten werden können. Sie zeichnet sich durch eine ideologiefreie, neutrale sowie wertschätzende Haltung aus. Ein besonderer Fokus wird auf die unterschiedlichen Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten gelegt. Dafür eignet sich insbesondere das Systembrett.

Bei der sinnzentrierten Methode geht es einerseits um die Hinterfragung des bestehenden Wertesystems und andererseits um die Orientierung auf eine Aufgabe hin, die als sinnstiftend wahrgenommen wird.

Die Therapie verfolgt letztendlich immer das Ziel die Anzahl der Handlungsoptionen des Klienten zu erhöhen und ihn bei der Umsetzung seiner gewonnenen Erkenntnisse zu unterstützen.

Einzeltherapie:

Angst- und Zwangsstörungen, Depressionen, Suchterkrankungen, Impulskontrollstörungen, Burnout, alle Formen von extern bedingten Krisen (Verlust durch Krankheit, Tod, Angehörige, Kündigung inkl. Sinnkrisen), Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, Sexualstörungen

Paar- und Mehrpersonensetting:

Paar – und Ehezerwürfnisse, Familien- oder betriebliche Konflikte, psychische Leiden im Zusammenhang mit gruppendynamischen Herausforderungen

Verschwiegenheitspflicht:

Die psychotherapeutische Beziehung ist ein maßgeblicher Wirkfaktor für den Erfolg einer Psychotherapie. Basis dieser Beziehung sind Vertrauen und Sicherheit. Der Rahmen dafür wird zunächst durch die gesetzliche psychotherapeutische Verschwiegenheitspflicht geschaffen, welcher ich auch als Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision unterliege.

background-1522519__480.jpg